Nutzen Sie den Herbst für Ihren neuen Online-Auftritt

Mit dem Ende der Herbstferien endet auch für viele Ferienhausvermieter die anstrengende Hauptsaison und Ruhe kehrt ein. Im Gegenzug laufen bereits die Buchungen für das nächste Jahr an. Erfahrene Ferienhausurlauber schauen sich frühzeitig nach dem passenden Wunschdomizil für den nächsten Sommer um. Sie wissen: Wenn sie mit der Buchung zu spät dran sind, kann das favorisierte Objekt schon vergeben sein. Sobald die Schließzeiten von Kita und Hort bekannt sind, wird die Urlaubsplanung für das kommende Jahr in Angriff genommen. Gerade, wenn die Familie in den Urlaub reist, müssen viele Kriterien aufeinander abgestimmt sein. Da hilft nur die perfekte Planung.

Auch ich bin derzeit wieder auf der Suche nach einem Feriendomizil. Auch wir haben als Familie die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, mindestens ein Drei-Viertel-Jahr im Voraus zu buchen, um sich dann die Ferienwohnung oder das Ferienhaus auszusuchen, das am besten zu unseren Bedürfnissen passt. Dabei hat es sich immer als nützlich erwiesen, wenn der jeweilige Vermieter über eine eigene Webseite verfügt. Ich erkläre Ihnen auch warum. Denn es geht um mehr als nur um Reichweite.

Ich will in Urlaubsvorfreude schwelgen

Und zwar immer wieder. Das klingt erstmal etwas banal, aber auch darum geht es, wenn ich meinen Urlaub buche. Vielleicht kennen Sie es noch von früher: Wenn man an so manch grauem Novembertag den Urlaubskatalog hervorgekramt hat, um nochmal alle Details nachzulesen. Genau dazu dient heute die Webseite. Ich möchte immer wieder Vorfreude aufkommen lassen. Und das kann ich am besten, wenn ich auf die entsprechende Webseite gehe. Mit großformatigen, stimmungsvollen Fotos von der Region, von den Bergen und Tälern der Umgebung, von Ihrem Ferienhaus oder Ihrem Appartement. Mit einem sympathischen Kurzportrait über das freundliche Vermieter-Paar und einladenden Texten, die die salzige Seeluft wahrlich schmecken lassen. Videos vom Strand, die ich mir abends auf den Fernsehbildschirm werfe und Geheimtipps, die ich unbedingt erkunden will. Die Webseite zur Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus wird der Ort sein, wo ich all das finde, was ich über meinen Urlaub wissen will. Vorausgesetzt sie bietet all das, was ich dafür brauche.

Denken Sie groß und bleiben Sie herzlich

Kein Hotel der Welt käme auf die Idee auf eine eigene Webseite zu verzichten. Auch wenn sie an die verschiedensten Booking-Portale angeschlossen sind. Hoteliers wissen genau, dass sie mit einer guten Webseite zusätzlich Sympathie wecken und Kunden binden. Jetzt sagen Sie sich vielleicht: “Aber ich bin ja nur ein kleiner Vermieter, für mich lohnt sich das nicht.” Darauf antworte ich gerne: “Doch!” Der Urlaubsgast hat nämlich eine unheimlich große Auswahl, wenn es darum geht, in einer bestimmten Region ein Feriendomizil zu finden. Und da kann die eigene Webseite, die Sie sich frei nach Ihren Wünschen gestalten, das Zünglein an der Waage sein.

Die Sache mit den schwarzen Schafen

Leider gibt es sie und pünktlich in den Sommermonaten kursieren alljährlich Berichte über Fake-Seiten und Fake-Inserate aus Kleinanzeigen-Rubriken mit Ferienwohnungen, die letztendlich gar nicht existieren. Eine eigene Ferienhaus-Webseite hat einen unschätzbaren Vorteil: Sie können zusätzliches Vertrauen gewinnen. Und dafür sollten Sie möglichst mehrgleisig fahren. Hinterlassen Sie den Fußabdruck Ihrer Ferienwohnung im Internet. Präsentieren Sie sich auf Instagram, verlinken Sie Ihre Ferienwohnung auf Google-Maps, sorgen Sie für einen professionellen Internetauftritt. Ein Urlaubsgast fühlt sich sicher, wenn er über verschiedene Quellen stimmige Informationen über Sie und Ihrem Ferienhaus findet. Schenken Sie ihm diese Sicherheit.

Lesen Sie auch 10 Webseiten-Tipps, die Sie beherzigen sollten